Lieber Knuddel, voller Trauer mussten wir dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Aber meine Gedanken hängen immer noch an dir.
Ich meine du müsstest jeden Moment irgendwo auftauchen. Ohne dich ist es bei uns so leer .
Dein Miauen und Futter betteln vermissen wir sehr. Hoffentlich hat deine Schwester Suse,
die uns schon im Mai verlassen hatte, dich herzlich empfangen und ein kuschliges Plätzchen
für dich vorbereitet, denn du warst durch dein Alter von über 14 Jahren schwach und müde.
Du ließest es dir aber nicht nehmen immer noch bei den Welpen vorbei zuschauen,
obwohl es manches Mal schon stürmisch zu ging. Ja, es war immer eine große Freude,
wie du und Suse mit den Welpen und Hunden zusammen gelebt hatten.
Ihr liefen so manche Spaziergange mit und  kuschelten euch danach mit Vorliebe in ihr Fell .

Lieber Knuddel, wo immer Deine kleine Seele auch sein mag -
ich wünsche dir ewige, warme, schnurrige Zufriedenheit!





Was man tief in seinem Herzen besitzt, 

kann man durch den Tod nicht verlieren.

 

 

Kimba vom Bankenhof   SSV- BS 51197

Kroatischer Show Champion  CH HR I

Internationaler Schönheits-Champion

Deutscher Champion SSV

Deutscher Champion VDH

Deutscher Jugend- Champion SSV

Deutscher Jugend-Champion VDH

 

             

Liebe Kimba, wir können es immer noch nicht begreifen, dass du uns verlassen hast.

Mit dir durften wir eine unbeschreiblich schöne Zeit erleben.

Wir mussten immer lachen, wenn du lustig warst. Wir mussten immer weinen ,

wenn du krank warst. Nun müssen wir trauern, weil du uns verlassen hast.

Du warst immer etwas ganz Besonderes für uns. Du warst unser Froschenkind, denn deine

Art dich auszuruhen war einmalig, die Hinterbeine lagen wie bei einem Frosch weit nach

hinten gestreckt und die Vorderbeine hattest du überkreuzt, so dass man dachte du betest.

Nun muß ich sagen: immer, wenn es am schönsten ist kommt das Ende.

 

Du wurdest Krank. Wir hegten und pflegten dich, dein Lungentumor ging weg,

wir hatten schon Hoffnung, doch leider kam ein neuer Tumor.

Wenn es uns auch unsagbar schwer gefallen ist, ließen wir dich in unseren Armen gehen. 

Deinen leuchtenden Stern werden wir stets am Himmel sehen.

Deine Mama Heidi vom Bankenhof  brachte dich am 14.12.2008, mit noch

5 Buben und 3 Mädels, zur Welt. Euer Vater war Lasko vom Zwislenbach,

ein charmanter Berner Rüde, der in der Schweiz lebte.

Du hattest mit deinem Charme  Melanie, Fraules Enkelin so verführt,

dass du auf dem Bankenhof bleiben durftest.

Du warst der geborene Gentleman zu Hause wie auf Ausstellungen.

Aber du hattest auch deinen eigenen Kopf, vor allem als du das Wagenziehen

lernen solltest. Nach deiner Meinung war dir das nicht würdig genug.

Oder als die Zeit kam, dass ich dich wegen dem erforderlichen Tempo

nicht mehr selber vorführen konnte.

Du überlegtest immer erst mal, ob du mit jemanden andern laufen willst.

Ja, aber mit der Zeit warst du in deine Freundin Doris so verliebt,

dass es kein Problem mehr war und du regelmäßig weitere Auszeichnungen mit

nach Hause gebracht hast. Auf Reisen gegangen bist du ja für dein Leben gerne.

 

Viele Spuren verweht der Wind, deine nie, denn du begegnest uns jeden Tag in den

Gedanken, denn du hast so viele Spuren bei uns mit den unzählig vielen Schleifen, Pokalen und

den Champions- Auszeichnungen hinterlassen. Was mir auch noch bleibt, sind Tausende

von wunderbaren Erinnerungen an Dich und unsere gemeinsamen glücklichen Jahre

Darum werden wir weiterhin deine Auszeichnungen als Andenken an dich  in Ehren halten.

Kimba du warst in meiner über 35 jährigen Hundezucht eine der erfolgreichsten

Zuchthündinnen. Ja, ich hatte schon immer mal Champions, aber bis zu

einem Internationalem oder Kroatischem hatte es nie gereicht.

 

Dies waren alles deine Ausstellungen mit den Platzierungen.

 Jüngstenklasse   

3 x  vielversprechend  2. Platz

Jugendklasse     

sehr gut 1    4x   mit   3x  CAC – VDH  /  CAC - SSV

                                        1x  CAC - VDH  /  CAC – DCBS

 

Zwischenklasse:

Vorzüglich  1     4 x    mit     3 x    CAC - VDH        1 x   CAC – SSV

                                                   1 x    CAC – DCBS      1 x   CAC Luxemburg

                      1 x     CAC Luxemburg Res.

                  1 x     CACIB  mit BOB

                         Vorzüglich  2      1 x

                         Vorzüglich  3      1 x

Offene Klasse:

Vorzüglich  1     3 x     mit      3 x CAC – VDH   /   3 x  CAC – SSV

                                             2 x  CACIB  1 x  BOB  1 x BIS  1 x LG Sieger

Vorzüglich  2    2 x       1 x CAC – VDH Res.     2 x CAC- SSV Res.

Vorzüglich  3   1 x

Vorzüglich  4   2 x

Vorzüglich       2 x

 

Championklasse

                     Vorzüglich  1     8  x          7 x CAC      2 x CACIB    1 x BOB    1 x Best of  Breed

Vorzüglich  2    11 x       11 x CAC Res.     2 x  CACIB Res.

Vorzüglich          1 x

Sehr gut 3           1 x

 

Von  47 Ausstellungen  ereichte Kimba  19 Erste   Plätze

                                                               17  Zweite    “

                                                              4  Dritte    “

                                                               2 Vierte      “

Sie wurde auch 3 mal Schönster Hund der Rasse ( BOB)

davon einmal in Kroatien.

Dann wurde sie einmal in Baden-Baden Steinbach Schönster Hund der Ausstellung ( BIS )

 

Unsere Kimba vom Bankenhof  wurde sogar in das Buch der Champion aufgenommen.

"TheWorld of Bernese Mountain Dogs

 

Liebe Kimba, du warst aber auch eine treusorgende Mutter.

Es war immer eine schöne Zeit mit dir, deine Welpen aufzuziehen.

Das ganze Bankenhofrudel durfte daran teil nehmen.

 

Kimba durfte insgesamt Mutter von 17 Welpen werden.

S  Wurf   mit  Eros von der Heimenrüti             2 Buben

                    Q  Wurf          Bjarne von der Entengasse            2  Buben 1 Mädchen

                      O Wurf          Ben Hur von der Entengasse         4 Buben   3 Mädchen

                     M  Wurf      Partagas de Marais Champagne   3 Buben   2 Mädchen

 

Du hast deinen Kindern und Enkelkindern dein Aussehen und deinen Charme vererbt,

so dass du in ihnen uns immer wieder begegnest.

Liebe Kimba es gäbe noch so viel Schönes über dich zu schreiben.

 

Es gibt Millionen von Sternen und tausende Laternen

aber dich gab es nur einmal für mich.            

     

Kimbelie du fehlst uns soooooo  sehr

 


 

Suse
geb.  Mai 2001 - gest. Februar 2015






Liebe Suse, wir sind unendlich traurig darüber, dass du im Alter
von fast 14 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen musstest.
Du wirst uns und unseren Hunden sehr fehlen. Besonders der kleinen Typsy,
die dich doch immer ableckte oder auch tröstete weil du krank warst.
Du warst bei all den Katzen und Hunden, die mit dir im Haus und Hof lebten,
im Mittelpunkt gestanden. Gleich am Morgenfrüh schautest du ob du den
Hunden oder, wenn wir Welpen hatten, Futter stibitzen konntest.
Mit all unseren Hunden, die dich in deiner Lebzeit begleiten durften, hattest du eine
gute Freundschaft gehabt. Du hast mit ihnen geschmust, bist ihnen ins Fell gelegen.
Ja das war deine große Leidenschaft. Wenn das ein Hund nicht wollte hast du es
probiert bis er es duldete. Bald merkten sie, dass das davon laufen nichts bringt.
Wenn bei uns Welpen geboren waren musstest du ja auch gleich durch die Wurfkiste
marschieren, um nach dem Rechten zu schauen, was auch immer alle Hunde duldeten.
Manchmal hatte man das Gefühl, dass du glaubtest, dass du auch ein Hund bist.
In deinen guten Jahren hast du sowie deine Schwester Knuddel uns immer,
egal wohin wir liefen, begleitet.

Liebe Suse, nun müssen wir ohne dich sein und wünschen dir, dass du all unsere Hunde:
Pamela, Ypsy, Glea, Fidela und Heidi, bei denen du dich immer ins Fell gekuschelt hast,
im Hunde-Katzen Himmel wieder findest und dich dann an ihnen ausruhen kannst.

Nun möchten wir alle dir Lebewohl sagen,
Maria, Willi, Kimba, Naila und auch deine kleine Freundin Typsy,
sowie die ganze Katzenschar vom Bankenhof.

Wir alle vermisse dein Miauen. 





 Heidi vom Bankenhof  SSV - BS 46738

„VDH – Jahrhundert – Jugendsieger“

„ Luxemburger Jugend – Champion“

„Deutscher - Champion SSV“

„Deutscher - Champion VDH“

geb. 24.8.2005  -   gest. 25.7.2013


 

Heidi, du warst unsere liebste Maus, die je auf dem Bankenhof lebte, aber

leider hast du uns verlassen. Aber nur für unsere Augen,denn du bist immer

noch wo wir gehen und stehen in Gedanken und vielen Gesprächen bei uns.


Du bist auch in jedem Sonnenstrahl, du bist auch in jedem Stern, du bist auch in jeder Blume,

du bist auch im Wind,in den Bäumen,du bist ein Schmetterling, du bist auch in unserer Mitte.
Wir werden dich auch nie vergessen.
Immer wieder kommt die traurige Zeit, wo wir uns von unsern liebsten und treusten

Kameraden verabschieden müssen. Auch für Heidi kam die Zeit des Abschieds, wo sie

doch noch so gerne bei uns geblieben wäre. Aber wir ließen sie in großer Dankbarkeit

gehen, denn sie hatte mit uns gelebt und auch unser Leben entscheidend mitgestaltet.
Ja, die Trauer um diese einzigartige Hündin ist riesengroß. Nun möchte ich euch

aber trotzdem einen Einblick in ihr Leben geben, obwohl es mir sehr schwer fällt.


Heidi war eine Tochter von Glea vom Bankenhof und dem Schweizer Rüden

Alex vom Waldacker (mit amerikanischer Abstammung).

Sie wurde  am 24. August 2005 mit noch acht Geschwistern auf dem Bankenhof geboren.

Dieser H-Wurf war der erste Wurf, den Alex vom Waldacker in Deutschland hatte.  

Es war eine geglückte Verpaarung, denn aus diesem Wurf stammte auch

Hannibal vom Bankenhof.

Auch er war ein guter Verrerber dieser einzigartigen Rasse von Berner Sennenhunden.

Es gab aber auch noch weitere hervorragende Verpaarungen von

Glea und Alex.  Es beabsichtigt aber nicht jeder Welpenkäufer auf Ausstellungen zu

gehen oder zu züchten, so dass manche hervorragende Hunde unendeckt bleiben.
Unsere Heidi Maus konnte man für alles gebrauchen. Sie war eine liebenswerte und

freundliche Hündin, die im Nu alle Herzen eroberte.  Alle Menschen, die Heidi

kennenlernten durften, schwärmten von ihr. Darum wird sie auch für vielen

Hundeliebhaber unvergessen bleiben. Für Heidi war es eine  große Freude, mit

mir auf Ausstellungstouren zu gehen, wo sie dann meistens erfolgreich war.

 

Von den 31 Ausstellungen, die sie von der Jugend- bis Champion -Klasse an besucht

hatte, war sie 29 mal mit hervorragenden Ergebnissen Plätzen platziert.


Jugendklasse    

2 x sehr gut     1 x vorzüglich 1    2 x sehr gut 1      2 x sehr gut 3

Zwischenklasse 

1 x sehr gut     1 x vorzüglich 1    2 x vorzüglich 3  
Offene Klasse     

1 x sehr gut     7 x vorzüglich 1    5 x vorzüglich 2    2  x vorzüglich 3    3 x vorzüglich 4
Championklasse 

1 x vorzüglich 1 und einmal vorzüglich 2

 

Ja, Heidi konnte schon in der Jugendklasse große Erfolge feiern.
In Dortmund  wurde sie  2006  „VDH – Jahrhundert – Jugendsieger“.
Dann wurde sie auch 2006 „ Luxemburger Jugend – Champion“

„Landesgruppen – Jugendsieger  2006“ von  Rheinland – Pfalz / Saar in Hochspeyer.

Heidi konnte in der offenen Klasse noch viele weitere Erfolge für sich verbuchen.

In der Landesgruppe  Baden – Württemberg -Süd  in Steinbach wurde sie 2008

zum „Landesgruppensieger“ und zum „BOB“ und „Best in Show“ gewählt.
BOB heißt Rassebester. Best in Show heißt bester Hund der Ausstellung.

Auf der Ausstellung  in Offenburg  hatte sie ihre Erfolge mit dem „Ortenau Sieger“

und dem „BOB“ fortgesetzt. Und am 23. Oktober 2010 in Stuttgart mit dem

„Stuttgart Sieger“ und am 24. Oktober 2010 mit dem  „Baden – Württemberg -Sieger“.

Somit hatte sie die Anwartschaften zum 

„Deutschen- Champion SSV“ und  „Deutschen- Champion VDH“

erreicht die dann auch urkundlich bestätigt wurden.
Von da an durfte sie dann in der Champion Klasse starten.
Leider nur zweimal, denn dann war es mit Ausstellungen zu Ende, weil sie nach

der letzten Geburt mit Kaiserschnitt Schwierigkeiten mit dem Laufen bekam, deren

Ursache zu ihrer Lebzeit nicht gefunden wurde. Diese Bewegungseinschränkungen

verstärkten sich so sehr, dass wir sie erlösen mussten, um ihr weiteres Leid zu ersparen.
Die Untersuchung nach ihrem Tod ergab, dass sie keine Tumorerkrankung hatte und

dass ihre Erkrankung des Bewegungsapparates keine Degenerative Myelopathie war. 

Heidi wurde schon zu Lebzeiten auf Degenerative Myelopathie mit dem Ergebnis :

Genotyp N/N (reinerbig für das intakte Gen) getestet.

Dieses Wissen tröstet ein wenig in unserer Trauer.
Heidi war aber trotz ihrer Krankheit fast noch ein ganzes Jahr lang der

Mittelpunkt unserer Hundefamilie. Sie wollte auf keinen Spaziergang verzichten

und genoss es, immer liebevoll umsorgt zu werden.
Ja, Heidi war auch eine hervorragende Mutter gewesen. Ihren Mutterinstinkt

setzte sie auch bei ihren Enkelkindern ein, in dem sie immer beim Putzen mithalf.
Heidi hatte 27 Welpen geboren.
   I  Wurf      27.09.2007    mit  Hidegkuti Berni Lord Siktorson           7  Welpen
K  Wurf      14.12.2008    mit  Lasko vom Zwislenbach                          9 Welpen
N  Wurf      16.05.2011    mit  Royal Touch de Marais Champagne   7  Welpen
P  Wurf      15.08.2012    mit  Bjarne von der Entengasse                    4  Welpen

Auch diese Hunde können sich sehen lassen.
Aus ihrem ersten Wurf gibt es in Frankreich einen erfolgreicher Deckrüde

 der mittlerweil auch schon Champion ist. Aus ihrem zweiten Wurf stammen

die Hündinnen Klara und  Kimba, die auch in der Zucht stehen.

Kimba schaffte es  "Deutscher Jugend- Champion SSV“ 

                                  "Deutscher Jugend- Champion VDH“, 

                  "Deutscher– Champion SSV“ 

                    "Deutscher- Champion VDH“ 

                                 "Internationaler Schönheits- Champion“

                                                      " Kroatischer Show Champion" CH HR I zu werden.

Aus ihrem drittem Wurf stammt unsere Hündin Naila, die auch schon Welpen das

Leben schenkte.  Heidis  vierter Wurf kann sich auch auf Ausstellungen auch sehen lassen,

Der Rüde Pranko  schaffte es  schon mit 11 Monaten 

 „ Deutscher Jugend-Champion SSV“ und  "Deutscher Jungen Champion VDH "

sowie "Deutscher Champion VDH" zu werden.

Das heißt doch, dass all ihre Gene in den Nachkommen weiter leben.

Zu Heidis großer Leidenschaft gehörte auch das Wagenziehen. Sie durfte schon mit ihre

Mutter Glea bei manch interessanten Anlässen begleiten. Aber auch alleine machte es ihr

riesigen Spaß, mit mir auf dem  Bauernmarkt zu bummeln. So manche Fotos wurden von 

„Heidi mit Wagen“  von begeisterten Urlaubern gemacht. Sogar als sie nicht mehr lebte,

erschien  ein Bild von ihr als Werbung für den Bauernmarkt in der Zeitung. Auch dieses

große Hobby , das Wagenziehen, hat sie an manche ihrer Nachkommen weiter vererbt. 

Naila, Heidis Tochter, ist auch eine begeisterte Wagenzieherin, sei es bei Umzügen oder

auch als Attraktion auf dem Bauernmarkt.
Natürlich gehörten auch Hundeplatz und Prüfungen zu Heidis Lebensaufgabe.
Sie machte  im November 2006 in Freiburg die Gehorsam 1,  im April 2007

in Herrenberg die Gehorsam 2 , im Mai 2009 in Kirchzarten

die Begleithunde Prüfung mit Verkehrsteil.

Heidi wir danken dir für die wunderschöne Zeit die wir mit dir erleben durften.
Du lebtst in deiner Töchter  Naila sowie in deinem Enkelkind Typsy bei uns

auf dem Bankenhof weiter.


Lebe wohl  Heidi –Maus!

Wir werden Dich immer in ganz besonderer Erinnerung behalten.
Machs gut, schlafe wohl !

 

 

 

Fidela vom Bankenhof   SSV - BS 42061

geb.06.06.2002  -  gest.14.05.2012


 
Ein Wau Wau, das uns vertraut war, schweigt.
Unsere Fidela, die immer bei uns war, lebt nicht mehr.
Vergangene Bilder und Gedanken ziehen an uns vorbei und

erinnern uns an die Zeit wo wir uns Sorgen um sie machten und der Schönen Zeit

danach, wo sie uns über alles liebte weil sie wieder auf dem Bankenhof bleiben konnte.


Es war eine schreckliche Zeit, als sie bei ihren neuen Besitzern (1 jährig) weggelaufen war.

Fast jeden Tag bis spät in die  Nacht suchte ich nach ihr.  Wir beide waren waren 

überglücklich als wir uns  am 12. Tag in der  Böschung der Autobahn bei Freiburg fanden.

 Fidela war natürlich auf der Suche nach dem Bankenhof, aber von Bad Krozinger bis

ins Wittental war es in der heißesten Zeit des Sommers nicht einfach.

An einem Tages war sie sogar auch auf der Standspur der Autobahn unterwegs, die sie zum

guten Glück nie überquert hatte. Wahrscheinlich dachte sie, dass hier einmal ihr Fraule

vorbei kommt und sie  wieder nach Hause ins Wittental mitnimmt. Zum guten Glück hat

das doch noch geklappt, nur  Fraules Nerven waren in dieser Zeit sehr strapaziert.

Da aber unsere Fidela ein ganz schlaues Hündchen war, hatte sie sich aus Dankbarkeit

mit ihrer ganzen Liebe vorwiegend ans Herrle gehängt. Die beiden waren ihr ganzes Leben

lang ein Herz und eine Seele gewesen. Sie war auch unser heimliches Maskottchen gewesen,

denn wenn ihre Rudelgenossen auf Ausstellungen waren hat sie immer mit Herrle Willi Haus

und Hof gehütet. Er freute sich auch, daß er das nicht alleine tun musste. Wahrscheinlich

hatte sie uns auch immer ihre Krallen gedrückt, so dass wir immer erfolgreich nach Hause

kehrten. Nun kam aber die Zeit in der ihre Haare immer grauer wurden. Und trotzdem

ging ie noch jeden Spaziergang mit, sei es den ganzen Winter und das Frühjahr durch bis

zu unserm beliebten Bänkle auf dem Bankenberg. Leider musste sie dann 23 Tage vor ihrem

10. Geburtstag den letzten Weg gehen, „ den Weg ohne Wiederkehr “.

Fidela war eine Tochter von unserer über alles geliebter Ypsy gewesen. Nun werden sie

wieder im Hundehimmel vereint sein und mit den ganzen Bankenhofhunden zu uns auf

die Erde schauen. Wir schauen auch immer an den Himmel und rufen euch zu:

"macht´s gut  und habt Dank für all die Liebe die ihr uns geschenkt habt". 

 Arrivederci, goodbye und auf  Wiedersehn…Fidela, leider musstest du gehen.
 

 




Glea vom Bankenhof   SSV - BS 43275

geb. 01.04.2003  -  gest. 06.05.2011

 

 

Liebe Glea!
Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen muß ich diesen Bericht schreiben.
Du warst ein liebevoller treuer Kamerad gewesen mit dem man durch dick und dünn

gehen konnte. Dir war nie etwas zu viel oder unangenehm gewesen.Aber eines Tages war

deine Krankheit so schlimm, das wir mit dir den letzen Weg gehen mußten.
Es waren keine leichten Schritte gewesen, denn es war ein Abschied für immer.

Liebe Glea, du lebtest bei uns immer fröhlich und gern, aber von nun an wohnst du

auf einem Stern.Darum suche ich mir jedes mal wenn ich an den Himmel schaue

einen Stern aus. Weißt du wie viele Sterne ich schon habe?
 ..... Einen ganzen Sternenhimmel.....auf dem alle verstorbenen Hunde vom Bankenhof wohnen.

Glea war eine Tochter von Undra vom Bankenhof und Enriko vom Käpflesberg. 

Sie wurde am 1.4.2003 mit noch zwei Brüdern geboren. Sie war als Welpe schon

quicklebendig und fühlte sich damals schon als wäre sie der Hahn im Korb, darum

durfte sie auch bei uns bleiben. Durch ihr Temperament und ihre Kontaktfreudigkeit

überzeugte sie alle, dass ein Berner Sennenhund ein richtiger Kumpel sein kann.

Glea konnte auch ein richtiger Plaggeist sein, denn es gab für sie nichts Schöneres wie von

allen Besuchern, die zu uns auf den Hof kamen, gestreichelt zu werden.

Sie schaffte es auch bald Rudelführer zu sein.
Damit es ihr nie langweilig wurde, durfte sie auch das Wagenziehen erlernen.

Sie konnte einen Wagen alleine oder mit ihrer Tochter Heidi hervorragend ziehen.

Es machte ihr viel Spaß, sei es auf Ausstellungen oder auf dem Bauernmarkt gewesen.

Das schönste Gespann war es als sie mit Tochter Heidi unser befreundetes  Goldenes

Hochzeitspaar ziehen durfte. Aber für Glea  gab es auch nichts schöneres, als Welpen zu

versorgen. Egal ob es ihre oder die von der Tochter Heidi oder Enkelin Kimba gewesen sind.

Glea war für 21 Welpen eine fürsorgliche Mutter.
   H Wurf      Alex vom Waldacker           9 Welpen
   J Wurf      Alex vom Waldacker           11 Welpen

L Wurf     Querido vom Kohlenberg     1 Welpe

Ihnen hat sie ihr gutmütiges und ausgeglichenes Wesen vererbt und lebt sozusagen in

ihnen weiter. Von diesen  21 Welpen gibt es auch Zuchthunde. Zu erwähnen sind, Heidi und Hannibal, die ja auch auf Ausstellungen sehr erfolgreich waren. Hannibal wurde auch

immer wieder mit Plazierungen belohnt. Wobei Heidi es bis zum

               " VDH-Jahrhundert-Jugendsieger"

            "Luxemburger Jugend-Champion"

"Deutschen Champion SSV"

                          "Deutscher Champion VDH" geschafft hat.

Dann gibt es aus dem J- Wurf die Hunde, Jana, Judy, Julchen die auch angekört

sind und schon Welpen hatten oder noch auf Nachwuchs warten. Zu erwähnen ist auch,

dass Gleas Enkelkinder sehr erfolgreich sind sei es in der Zucht oder auf Ausstellungen.

Zum Beispiel gibt es aus dem I -Wurf einen Rüden Independance-Storm, der in

Frankreich lebt und dort etliche Welpen hat. Oder aus dem K - Wurf die Klara und

Kimba, die schon Welpen hatten. Diese Hunde kann man ja auch immer wieder auf

Ausstellungen treffen, wo sie als vorzügliche Berner bewertet werden.

Kimba schaffte es bis zum   "Deutschen Jugend Champion  SSV"

                                               " Deutschen Jugend Champion VDH"

                                "Deutscher Champion SSV"

                                                       "Internationalen Schönheits - Champion"

                                     "Kroatischer Show Champion"
Dazu kann ich nur sagen, dass unsere über alles geliebte Glea nie in vergessenheit

kommt, denn sie ist einer unserer Grundsteine meiner Hundezucht.

Glea war auch auf vielen Ausstellungen, bei denen sie diese Bewertungen bekam.

Jüngstenklasse    1 x vielversprechend
                Jugendklasse       2 x sehr gut       1 x sehr gut 1         1 x sehr gut 3
                 Zwischenklasse   1 x vorzüglich   1 x vorzüglich       1 x vorzüglich 3
                                 Offenenklasse       2 x sehr gut       4 x vorzüglich       1 x vorzüglich 1 CACL  

1 x vorzüglich 3    1 x vorzüglich 4

Das waren Gleas erfolgreichste Ausstellungen:
CACIB Friedrichshafen  Zwischenklassensiegerin – 2004
Clubschau Luxemburg  Siegerin der Offenen  Klasse – 2006

 

Da Glea auch eine ganz gehorsame Hündin war, bestand sie ohne Probleme diese Prüfungen:
Gehorsam 1 und Gehorsam 2, sowie die Begleithundeprüfung mit dem Verkehrsteil.
Ja, sie freute sich immer wieder, wenn sie auf den Hundeplatz durfte.
Liebe Glea, nun möchten wir uns für die wunderschöne Zeit, die du uns bereitet

hast, bedanken.Wir möchten uns auch von ganzem Herzen für die hervorragenden

Kinder, die du uns geschenkt hast, bedanken.In so manchen von deinen Kindern

oder Enkelkindern kann man deinen Typ erkennen und darum wird der 

                                    Name Glea auch nie in Vergessenheit geraten.                                                                  

Liebe Glea wir hoffen, dass es dir da, wo du jetzt bist, gut geht und dass du uns

auch nie vergiest, denn du gehörst immer noch zu unserer Hundezucht.

 

Adios  mein Schatz.

 





Ypsy vom Bankenhof   -   SSV-BS 35867

 geb.03.07.1998 - gest.09.10.2006

 Deutscher Champion VDH

 Luxemburger Champion
                                   

 

 

Du warst eine Tochter von  Pamela von Wachon und  Ben vom Frohhain und kamst

als Einzelkind zur Welt. Dass du dich nicht so einsam fühltest, hatten wir drei

Dobermann-Welpen zu uns in Ammenaufzucht genommen. Das sah ganz lustig aus.

Aus dir wurde ein prächtiges verschmustes Hündchen, so dass ich dich nicht abgeben konnte.

Das hatte ich auch nie bereut, obwohl du so manche Dummheiten gemacht hast.

Einmal hattest du Herrchens Arbeitshandschuh gefressen, den wir dir aus dem Magen

und Darm herausoperieren lassen mussten. Wenn du der Meinung warst nicht im

Mittelpunkt zu stehen, hast du halt etwas angestellt. Aber darüber konnte ich dir nie

lange böse sein, denn auf den nächsten Hundeausstellungen hast du dich wieder so gut

präsentiert, so dass wir mit einem oder zwei Pokalen nach Hause kamen.
Das waren  deine Ausstellungsbewertungen:

Jugendklasse         1  x sehr gut,     2  x sehr gut 1,      2  x sehr gut 2,      1  x sehr gut 4,
    Offene Klasse       1  x sehr gut       3  x vorzüglich      6  x vorzüglich 1    1  x vorzüglich 2  
5  x vorzüglich 3     4  x vorzüglich 4
 Championklasse   3  x vorzüglich 1   3  x vorzüglich 2    4 x vorzüglich 3     2  x vorzüglich 4
Deine errungenen Titel waren:

1999  "Jugend-Sieger  Baden-Würtemberg"  Stuttgart-Killesberg
          1999   "Jugend-Sieger  SOCIETE CANINE  DU BAS RHIN " Frankreich
2000 " Ortenau-Sieger"  Offenburg
2000   "Sieger SOCIETE CANINE  DU BAS RHIN " Mülhausen Frankreich
2001   "Sieger SOCIETE CANINE  DU BAS RHIN " Straßburg Frankreich
2003  " Landesgruppen-Sieger Bayern-Süd "  Babenhausen mit BOB,

  2003   "Rheinland- Pfalz- Sieger"    Ludwigshafen mit BOB

2003   "Sieger-Baden-Würtemberg"   Stuttgart-Killesberg
2003   "Landesgruppen-Sieger Rheinland-Pfalz/Saarland"  Hochspeyer
2003   "Championklasse-Sieger ESPOSIZIONE INTERNATIONALE ERBA"  Italien
2004   "Championklasse-Sieger CACIB Luxemburg"
Einmal durftest du dich auch in der Veteranenklasse vorstellen und

wurdest mit Platz 2 bewertet.

Leider kam dann aber die Zeit, wo dich dein krankes Bein nicht mehr tragen wollte und

du uns verlassen musstest. Das war für uns sehr traurig, aber wir sind diesen Weg mit dir gegangen. Du warst eine sehr anhängliche, verschmuste Hündin und hast uns und allen anderen Menschen deine intensive, feurige Liebe geschenkt. Du hast uns in all den Jahren, die wir mit

dir erleben durften, viel Freude bereitet. Darum werden wir dich auch nie vergessen können.
Mit viel Liebe hast du auch deine Welpen aufgezogen.
D Wurf         6 Welpen    Pascha von Veit
               F Wurf         2 Welpen    Wingo vom Scheimatthof
Aber auch Prüfungen abzulegen war für dich kein Problem.
Am 14.10.2000 machtest du die Gehorsam 2 Prüfung  und am

20.05.2000 die Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil.
Nun ist aber dein Leben erloschen und du bist im Hundehimmel angekommen, wo du von

all meinen Lieblingen, die schon dort sind, hoffentlich herzlich aufgenommen wurdest.
Wenn ich nachts an den Himmel schaue sehe ich, wie ihr mir über die funkelnden Sterne

zublinzelt.Für mich gibt es seit du nicht mehr bei uns bist, einen Stern, der deinen

Namen trägt.Und auch nach 1000 Jahren wird er deinen Namen noch tragen und

immer noch der Schönste von allen Sternen sein.


Lebe wohl mein Schatz

 


 


Pamela von Wachon  SSV-BS24454

           geb. 24.10.1991 - gest. 09.12.2003

  

   

 

Deine Eltern waren Gaby von der Hausmatt und Phyrus vom Bernerhof und du

wurdest in der Zuchtstätte "von Wachon"  der Familie Schwesinger geboren.

Du hattest eine erfolgreiche Mutter, denn sie war

"Deutscher Champion SSV"

"Bundessiegerin"

"Internationaler Schönheits-Champion"

"Weltsiegerin".
Bei uns bist du als ganz wunderbares Familienmitglied heran gewachsen

und durftest auch wie deine Vorfahren Austellungen besuchen.
Das waren deine Ausstellungsergebnisse:
Jüngstenklasse  viel versprechend
Jugendklasse           2  x  sehr gut
Offene Klasse      5  x sehr gut      5  x vorzüglich      3  x vorzüglich 2   

1  x vorzüglich 3   2  x vorzüglich 4
Veteranen Klasse   3  x vorzüglich   1  x vorzüglich 1   2  x Vorzüglich 4.

Liebe Pamy, du durftest deine liebevolle und ausgeglichene Art weitergeben,

indem du 34 Welpen das Leben geschenkt hast.
        P  Wurf    24.12.1993      7 Welpen     Wacho vom Tonisbach
           R  Wurf    23.12.1994     8 Welpen      Arko von der Vogelweide
           T  Wurf    14.02.1996      8 Welpen     Arko von der Vogelweide
        W Wurf    17.04.1997      9 Welpen    Vivaldi von Vindonissa

 Y  Wurf    03.07.1998     1 Welpe         Ben vom Frohhain
  A  Wurf    28.02.1999     1 Welpe         Ben vom Frohhain

Unsere Rosalia und Ypsy waren Kinder von dir. Beide waren wunderbare Hunde

geworden, die es wie du verstanden, alle Menschen zu lieben und mit ihnen zu schmusen.

Die 12 Jahre, die du mit uns im Haus und auf dem Hof gelebt hast, werden wir nie vergessen...
Wir sind glücklich, dass wir so eine lange Zeit mit dir über Stock und Stein gehen durften.

Du warst unsere wundervolle und allerliebste Pamy.... unsere liebste " Omi ".
Danke für das Vertrauen, das du zu uns hattest. Das Leben geht nun weiter,
von nun an ohne dich, sieh herab von deiner Wolke und vergiss uns nicht.


Dein Fraule und Herrle

 






Undra vom Bankenhof -  SSV BS 32715

             geb. 12.11.1996  gest. 02.12.2003

 

  

 

Du warst eine Tochter von Rosalia vom Bankenhof und Vivaldi von Vindonissa.

Wir könnten weinen, weil du gegangen bist, aber auch lächeln, weil du dich wieder so

gut eingelebt hattest, als dich dein Besitzer nach einem Jahr wieder an uns zurück gab.
Du hast bei uns wieder eine neue Heimat gefunden und dich auch wohl gefühlt,
wolltest aber immer der Boss sein.
Glea, deine Tochter, trat bei uns auf dem Bankenhof in deine Fußstapfen

und hat dich vorzüglichvertreten.
Du hast 24 Welpen das Leben gegeben. Das waren deine Würfe.
         Z Wurf  19.10.1998       5 Welpen  Damjan von der Hausmatt

C Wurf  21.05.2000      7 Welpen  Kai vom Scheimatthof
E Wurf  22.07.2001     9 Welpen  Kai vom Scheimatthof
   G Wurf  03.04.2003    3 Welpen  Enriko vom Käpfelesberg

 
und deine Ausstellungen:
Jugendklasse    1 x sehr gut 2
Offene Klasse   3 x sehr gut   3 x vorzüglich  1 x vorzüglich 3   1 x vorzüglich 4


Wir können uns erinnern, dass sie gegangen ist, aber

wir bewahren ihr Andenken und lassen sie dadurch weiterleben.

 


 

 

 

Selina vom Bankenhof  -  SSV BS 29952

geb. 24.03.1995  -  gest. 14.06.2001

 

 

 


Sie war eine Tochter von Kessy vom Bankenhof und Arko von der Vogelweide.

Liebe Selina, dich wollte nach einem Jahr dein Besitzer nicht mehr und   
dann kamst du wieder zurück. Du hast trotzdem das Vertrauen in die
Menschen nicht verloren und hast darum immer alle in dein treues Herz
eingeschlossen. Du hast auch unsere Enkelkinder sehr geliebt.
Auch von dir mußten wir Abschied nehmen.
Aber wir haben dich nicht vergessen.
Du warst unser Kiramädchen.

Auch du durftest Mutter von 25 Welpen werden.
V Wurf 14.04.1997     10 Welpen  Vivaldi von Vindonissa
 X Wurf 08.02.1998    9 Welpen  Vivaldi von Vindonissa
       B Wurf 16.08.1999    5 Welpen   Damjan von der Hausmatt
 
Und Ausstellungen durftest du auch  besuchen.
2 x sehr gut   1 x vorzüglich   
Liebe Selina, Kiramädchen, wir erlebten mit dir Tage voller Freude und
Glück, nun bleibt nur die Erinnerung an die schöne Zeit mit dir zurück.

 

 

 

 

 

 

Rosalia vom Bankenhof  -   SSV-BS 29169

                    geb. 23.12.1994  -  gest. 29.04.1998

 

      


Du warst eine Tochter von Pamela von Wachon und Arko von der Vogelweide.
Dein Leben war kurz, obwohl du glücklich und zufrieden mit uns im Rudel lebtest.
Eines Tages bekamst du eine Gebärmutterentzündung, wobei eine Operation

unumgänglich war. Deine Wunden wollten nicht aufhörten zu bluten.

Darum mußten wir dich schweren Herzens gehen lassen.

Dich und dein Temperament werden wir nie vergessen.

Dieser Schicksalsschlag war sehr schwer zu verkraften.
Du durftest in deinem kurzen Leben 11 Welpen erziehen.


U Wurf 12.11.1996   11 Welpen     Vivaldi von Vindonissa.

Aus diesem Wurf stammte Undra, die nach einem Jahr wieder
zu uns zurück kam und deine Nachfolgerin wurde.

       Das waren deine Ausstellungen:
               Jüngstenklasse      1 x vielversprechend

     Jugendklasse        3 x sehr gut   
                           Offene Klasse       2 x sehr gut   2 x vorzüglich

Liebe Rosalie, du wolltest doch bestimmt noch länger bei uns sein, aber das Schicksal ist

manchmal unbegreiflich in dem es einen Hund, der mitten im Leben, steht sterben läßt.


Nun können wir dir nur noch alles Gute hinter der Regenbogenbrücke wünschen.
Tschau Rosalie

 

  





Kessy vom Bankenhof  -  SSV –BS 21041

             geb.16.06.1989   -   gest. 20.10.1997    


         

 


Liebe Kessy, immer wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Deine Mutter war  Bella von der Römerlinde und dein Vater Esko vom Bankenhof.
Du warst eine stürmische und schwungvolle Hündin, du hast dein Herrchen grenzenlos geliebt.  
Tag ein, Tag aus warst du unser  treuer Begleiter auf dem Hof gewesen.
Aber von nun an müßen wir ohne  dich sein, das uns bestimmt ganz schwer fällt.  
Nun hoffen wir, dass du gut über die Regenbogenbrücke gekommen bist und dort

auch viel Freude und Freiheit haben wirst.
Du hattest  33 Welpen das Leben geschenkt.
Deine Tochter Selina, die einjährig wieder zurück kam, war ein Ebenbild von dir.

             M Wurf     12.06.1991      6 Welpen      Kuno von Schöneggschwand
 N Wurf      27.05.1992     9 Welpen     Pyros vom Bärnerhof
  O Wurf      28.04.1993      2 Welpen     Wacho vom Tonisbach
  Q Wurf      01.11.1993         8 Welpen      Wacho vom Tonisbach
     S   Wurf      24.03.1995     8 Welpen      Arko von der Vogelweide

Deine Ausstellungen waren:
Jugendklasse    2 x sehr gut     1 x sehr gut 4
Offene Klasse     2 x sehr gut

Leider war der Traum von der Ausstellung in der Altersklasse mit deinem Tod vorbei.
Ohne dich ist es bei uns so leer geworden.


Kessy machs gut.  Lebe wohl.








Bella von der Römerlinde   -   SSV-BS 17916
    geb. 16.02.1987  -   gest. 23.01.1996

  


Sie war eine Tochter von Sissy von der Römerlinde und Iwil von der Römerlinde.
Bella kam schon im Alter von 5 Tagen zu uns. Unsere Bora hatte sie als 

Ammenkind mit viel Liebe angenommen.
Natürlich durfte Bella dann auch bei uns bleiben.
Sie war eine sehr anhängliche Hündin, wollte aber im Alter nicht mehr

gerne alleine bleiben.Nun hoffen wir, dass sie im Hundehimmel wieder

all  ihre Freunde gefunden hat und sich nicht verlassen vorkommt.

Sie war von 12 Welpen eine gute Mutter.
Ihre  Nachfolgerin war Kessy.
K Wurf    16.01.1989    5 Welpen    Esko vom Bankenhof
             L Wurf     17.12.1990    7 Welpen     Kuno von Schöneggschwand

Ausstellungen:
Jüngstenklasse:  vielversprechend
 Jugendklasse:       2  x  sehr gut     
                          Offene Klasse       2  x sehr gut        1  x vorzüglich

Liebe Bella, hab vielen Dank für die Zeit die du uns begleitet hast.
Du warst doch immer unser kleines Negerle.






Esko vom Bankenhof   -    SSV-BS 15356   

      geb. 24.10.1984   -    gest. 26.03.1993

 

 

 

Du warst ein Sohn von Bora vom Bankenhof und Arno vom Kellenbach.
Du warst ein wesenfester, stabiler Rüde, mit dem man auch sozusagen Pferde

stehlen konnte.Mit dir verloren wir ein Stück Frohsinn und Geselligkeit.

Mit dir konnte man so manchen Blödsinn machen.
Du könntest auf Verlangen jeden Gegenstand erkennen und dann her bringen.
Zu deinen Spezialitäten gehörte auch das Wagenziehen. Deine größte Fuhre war

das Brautpaar Cornelia und Joachim Schwesinger. Sie durften mit dir und

deiner Mutter Bora nach der Trauung eine Runde Wägele fahren.

Es machte dir auch Spaß, die schönsten Blumenkörbe zu tragen

oder einen Erntekorb aufs Feld zu bringen.
Als großer Charmeur hast du auch Hundedamen verführt und

durftest dich von 67 Hunden Vater nennen.

Mit dir ging ich auf unzählige Ausstellungen mit diesen Erfolgen:
Jüngstenklasse:   vielversprechend
Jugendklasse:      2  x   sehr gut,     1 x   sehr gut 2,      1  x    sehr gut 4

 

      Offene Klasse:     2  x  sehr gut,     10  x  vorzüglich,      1  x  vorzüglich 1,    

                                       3  x  vorzüglich 2,         4  x  vorzüglich 3       3  x  vorzüglich 4
              

Die Zeit mit dir werden wir nie vergessen.

Lieber Esko nun muß ich dir aber noch mein Erlebnis erzählen.
Als du schon nicht mehr lebtest, bist du mir noch einmal auf einer

Ausstellung erschienen. Ich erschrak, so sehr und dachte, dass ich träume.

Nein, das warst  nicht du, sondern es stand ein leibhaftiger Sohn von dir vor mir.
Deine Kinder konntest du nie verleugnen.

Die Zeit mit dir werden wir nie vergessen, denn du warst unser heiß

geliebter Wurmi und wirst es auch für immer bleiben.


 


 

 

Joschy vom Bankenhof  -  SSV-BS19582

   geb. 22.03.1988  -  gest. 20.06.1992

 

  

Joschy, du kamst als Einzelkind von Bora und Esko vom Bankenhof zur Welt.
Du hattest sofort mein Herz erobert und wurdest  mein großer Liebling und Schmusebär.
Wenn man dich streichelte,  hast du wie eine Katze geschnurrt.
Aber die Zeit, die wir miteinander verbringen konnten, war viel zu kurz.Wegen einer

Verletzung im Magen bist du von mir gegangen, aber nie aus meinem Herzen.
Dich werde ich nie vergessen mein kleiner Lauser!


Das waren deine Ausstellungen:
1  x  vielversprechend    3  x   sehr gut

Schlafe wohl... Joschy-Lauser.






Bora vom Bankenhof  -  SSV-BS12476

   geb.18.03.1983  -  gest. 02.1992

 



Bora war eine Tochter von Asta von der Lehnflue und Iwil von Silvana.
Beide Eltern waren Hunde mit Schweizer Abstammung.
Bora, du warst eine edle und sanftmütige Hündin.  Edel, weil du nie in eine

Pfütze, sanftmütig, weil du nie in ein Fettnäpfchen getreten bist.
Du warst auch eine hervorragende Wagenzieherin.
Mit dir und deinem Sohn Esko haben wir uns schon im Jahr 1987 

dem  Hobby Wagenziehen verschrieben.
Wir sind so froh und dankbar, dich gehabt zu haben.

Du hast auch 11 Welpen geboren.
E Wurf    24.10.1984     5 Welpen    Arno von Kellenbach
G Wurf    02.10.1085    2 Welpen    Kuno von Prayabo`s
I Wurf    21.02.1987     3 Welpen    Faro vom Murbach
J Wurf    22.03.1988     1 Welpen    Esko vom Bankenhof
Deinen Sohn Esko behielten wir als deinen Nachfolger.
Er erbte von dir deine Stärke und Gutmütigkeit, die er auch an seine Kindern weiter gab.
Da  ich mich in deinen Joschy verliebt hatte, konnte ich mich nicht von ihm trennen.
Ausstellungen:
Jüngstenklasse     guter Nachwuchs
Jugendklasse        1  x  sehr gut       1  x sehr gut 2
Offene Klasse        2  x  sehr gut       3  x vorzüglich      1  x vorzüglich 3
Altersklasse          3  x vorzüglich

Liebe Bora, nun ruht dein liebevolles Herz.

Du warst für uns ein Stück  Himmel auf Erden.
Vielleicht bist du jetzt ein Engel im Hundehimmel.



 

 

Asta von der Lehnflue  -  SHSB 31777

 geb.19.09.1979  -  gest. 25.04.1987

 

Asta wurde in der Schweiz geboren.
Ihre  Mutter war Arlet vom Aemestäg, Vater  Hondo von Bernetta.
Mit dir Asta hat meine Zucht begonnen. Du warst eine sehr liebe Hündin.
Wir haben so vieles miteinander gelernt.
Wie man geduldig Ausstellungen besucht und Welpen aufzuzieht,
denn du warst für 31 Welpen eine fürsorgliche und gerechte Mutter.
     A Wurf    27.09.1981      7 Welpen    Astor von Wiesneck

B Wurf    18.03.1982      7 Welpen    Iwil von Silvana
   C Wurf    08.02.1983      7 Welpen    Basco vom Bifang
 D Wurf    14.01.1984       4 Welpen    Basco vom Bifang
    F Wurf    15.04.1985       3 Welpen    Kuno von Prajabo`s
 H Wurf    01.08.1986       3 Welpen    Cyrus v.d. Dilleten
Deine Nachfolgerin Bora hat dich würdig vertreten.
Ausstellungen:
Jugendklasse    1 x  sehr gut        1 x  sehr gut 2
Offene Klasse    3 x  sehr gut        1 x vorzüglich

Liebe Asta, hab tausend Dank für all die Jahre, die du uns begleitet hast.
Mit dir wurde der hervorragende Grundstein unserer Hundezucht gelegt.




 

 

Cibo von Gitzirain  -  SHSB 231295
   geb. 08.09.1973  -  gest. 1984

   


Cibos Eltern waren Dora vom Hub und Astor von Chaindon, beide mit Schweizer Abstammung.
Lieber Cibo du warst unser erster Berner Sennenhund. Dich holten wir als kleinen
Berner aus dem Mutterland der Sennenhunde zu uns in den Schwarzwald.
Mit deiner anhänglichen und treuen Art hast du uns überzeugt, dass ein Leben ohne

diese lieben "Berner Sennenhunde" sich nicht lohnt. Du hast in deinem langen Leben

uns immer Freude gegeben. Nicht nur für unsere Kinder, sondern auch

für Oma Berta und Opa Pius, warst du ein ständiger und treuer
Begleiter, ein gutmütiger und fürsorglicher Kumpel gewesen.
Auch warst du für all die Bekannten, die zu uns kamen, der tollste Hund.
Manche Kinder nannten mich darum auch Cibo-Mama.
Als 1982 in Wittental eine Landesgruppenschau statt fand, durftest

du dich in der Altersklasse vorstellen.
Für Opa Pius, der dich eine Runde durch den Ring führte, war das ein

großes Erlebnis. Schon alleine darum, weil du den 1. Platz belegtest.


Aber wie immer  im Leben, alles hat mal ein Ende.
So war es auch mit dir, denn du bist von uns geschieden,
du treues Herz aus unserm Kreis,
großer Schmerz ist uns geblieben,
den ich nicht zu stillen weiß.

So schlaf denn wohl, auf Wiedersehn, deine Menschen.